V DAS VOLK

Ganz unten stehen dann wir, das Volk, welches den ganzen Mist von den Schichten darüber „fressen“ soll. Und arbeiten. Und keine Zeit zum Nachdenken haben. Und brav die Steuern zahlen. Und Konsumieren. Damit der „ewige Wachstum“ nicht einbricht. Im Hamsterrad gefangen will die sog. Oberschicht ihren Status halten oder ausbauen, um nicht abzurutschen, man könnte ja das Gesicht verlieren.

Der “Unterschicht” hingegen wird suggeriert, dass man sich nur anstrengen braucht, um in die Mittel- oder gar Oberschicht zu gelangen, wo dann alles angeblich sehr viel angenehmer wird. Im Hamsterrad gefangen sind sie dann aber erst recht die Sklaven des Kapitals, werden nicht selten selbst zu eifrigen Verfechtern des „Freien Marktes“. Es ist vor allem den „erfolgreichen“ Kapitalisten zu verdanken, welche durch ihren anerzogenen Egoismus, durch ihr anerzogenes Wegschauen, durch ihre anerzogene Ignoranz und natürlich ihre anerzogene Gier das System aufrecht erhalten. Als Erzieher fungieren die Eliten, welche mittels dem hier vorgestellten System die Manipulation und Kontrolle eines jeden einzelnen Bürgers stetig vorantreiben.

-> Va EXKURS GEGENMASSNAHMEN
Hier stellen wir Alternativen vor: Mögliche Schritte für den Einzelnen innerhalb bzw. parallel zum bestehenden System. Was kann jeder tun, um möglichst wenig mit dem System der Herrschaft der Geldelite kooperieren zu müssen bzw. um Missstände aufzuzeigen.

-> Vb EXKURS ALTERNATIVE IDEOLOGIEN
Ansätze zu Gesellschaftssystemen jenseits von Kapitalismus und Kommunismus

Gustave Le Bon: Psychologie der Massen

[BUCHTIPP] “Gustave Le Bon (1841-1931) gilt als der Begründer der Massenpsychologie. Sein berühmtes Werk ‘Psychologie der Massen’ ist visionär. Mit tiefem Gespür für kulturelle Veränderungen analysiert Le Bon Phänomen und Funktion der Massen. Wie kommen Revolutionen zustande? Wie geschieht es, dass sich Menschen einem Führer unterstellen und ihr Gefühl für moralisches Handeln verlieren? Was ist die Charakterstruktur eines Führers der Massen? Wie kann der Mensch trotz seines intuitiven Verständnisses für richtiges Handeln zum gewalttätigen Tier werden, das rücksichtslos zu unvorstellbarer Brutalität fähig ist?

Le Bon zeigt, dass ein Zeitalter der Massen stets ein Zeitalter grundlegender Umwandlungen ist. Immer dann, wenn eine Kultur ihrem Ende zustrebt, übernimmt die Masse die Herrschaft auf dem Weg hin zu einer neuen Ordnung. „Psychologie der Massen“ ist ein zukunftsweisendes Buch, das dem Leser die Möglichkeit an die Hand gibt, sich auf das einzustellen, was kommt. Der realistische Ansatz Le Bons gibt sich keinen Illusionen hin: Die Masse organisiert sich selbst, und auch ihr Führer ist nur Teil ihrer Autopoiese. Einfluss auf sie gewinnt nur derjenige, der die Masse zu lesen versteht und sich ihr in einfacher Terminologie mit dramatischer Rhetorik anbietet.” – Buchbeschreibung aus amazon.de

LINK / BEITRAG EINREICHEN

Schicken Sie uns Ihre links zu Inhalten, die zu unseren Themenschwerpunkten passen könnten.

-> Beitrag an Medialeaks senden

BUCHEMPFEHLUNGEN

Zur Vertiefung der hier aufgeführten Thesen gibt es zahlreiche Bücher, manche sogar gratis als PDF-Ausgabe:

-> zu den Buchtipps