Silvio Gesell: Die Natürliche Wirtschaftsordnung – ein Gegenentwurf zum jetzigen Geldsystem

[BUCHTIPP, PDF] Silvio Gesell definierte eine „Freie Wirtschaft“ als eine Wirtschaftsform, die losgelöst vom Schuldgeld funktioniert. Der Staat muss Herr über sein eigenes Geld sein und es selbst emittieren, statt es sich bei den “Geldbesitzern” gegen Zins leihen zu müssen. Da diese kleine Gruppe der „Geldbesitzer“ auf dieses leistungslose Einkommen nur ungern verzichtet, ist es kein Wunder, daß Silvio Gesell einer der bestverschwiegensten Wirtschaftsreformer der Geschichte ist. Auch wenn Gesell noch keinen Computer kannte und ihm die Geldschöpfung der Geschäftsbanken fremd war, so ist seine Grunderkenntnis auch heute noch richtig. (www.freiwirte.de).
Hier bei medialeaks die 9. Auflage vom August 1949, 285 Seiten, zum PDF verarbeitet und zur freien Verfügung gestellt von Florian Seiffert im August 2003.

-> hier Buch im PDF-Format downloaden

1 Kommentar zu „Silvio Gesell: Die Natürliche Wirtschaftsordnung – ein Gegenentwurf zum jetzigen Geldsystem“

  • Hünefeld:

    Alle Menschen die sich Sorge um ihr Geld machen sollten auch ihre Kenntnisse aufbauen. So könnt ihr den Sorgen begegnen. Fordert diese Inhalte im Lehrplan der Schulen. Bis zur 10. Klasse sollte jeder Schüler den Inhalt kennen. Nur so wird eine tragfähige Zukunft vorbereitet. Im Leerplan der Alternativlosigkeit ist die Jugend als MelkSCHAF verplant. Lest “Die natürliche Wirtschaftsordnung”!!! Tut euch und euren Kindern diesen Gefallen.

Kommentieren


neun × = 63

LINK / BEITRAG EINREICHEN

Schicken Sie uns Ihre links zu Inhalten, die zu unseren Themenschwerpunkten passen könnten.

-> Beitrag an Medialeaks senden

BUCHEMPFEHLUNGEN

Zur Vertiefung der hier aufgeführten Thesen gibt es zahlreiche Bücher, manche sogar gratis als PDF-Ausgabe:

-> zu den Buchtipps