Hauptziel der US-Außenpolitik der letzten 100 Jahre: Verhinderung von guten Beziehungen zwischen BRD und Russland

VIDEO, 10min: “Das Hauptinteresse der US-Außenpolitik während des letzten Jahrhunderts, im Ersten und Zweiten Weltkrieg und im Kalten Krieg waren die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland … Seit einem Jahrhundert ist es für die Vereinigten Staaten das Hauptziel, die einzigartige Kombination zwischen deutschem Kapital, deutscher Technologie und russischen Rohstoff-Ressourcen, russischer Arbeitskraft zu verhindern”. – Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Thinktanks STRATFOR, George Friedman am 4. Februar 2015 in Chicago (Council on Global Affairs).
-> weiter zu den Videoausschnitten

Unsere “unabhängigen” Leitmedien und die Verstrickung mit amerikanischen Lobby-Organisationen

VIDEO: In der ZDF Satire-Reihe “Die Anstalt” mit dem Titel „Der Qualitätsjournalismus“ unterhalten sich die Kabarettisten Max Uthoff und Claus von Wagner über Journalisten, die in sicherheitspolitischen Thinktanks mitmischen. Die Köpfe führender Journalisten unserer Leitmedien und die Logos von meist pro-amerikanischen Lobbys werden an einer Tafel aufgezeigt: Münchner Sicherheitskonferenz, Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Deutsche Atlantische Gesellschaft. Pfeile zeigen an, welcher Journalist in welcher Organisation angeblich drinhängt: SZ-Außenpolitikchef Stefan Kornelius unter anderem im Aspen-Institut, Zeit-Redakteur Jochen Bittner beim German Marshal Fund (GMF) und von Josef Joffe gehen die Pfeile zu so ziemlich allen Logos, die auf der Glaswand stehen…

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zbigniew Brzezinski: Die einzige Weltmacht – Amerikas Strategie der Vorherrschaft

[BUCHTIPP] Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre geopolitischen Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer “Demokratie”, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen.
Was bedeutet dieses Faktum für Amerika und den Rest der Welt, insbesondere für Deutschland, Europa und den europäischen Einigungsprozeß? Der polnisch-amerikanische Politikwissenschaftler, Regierungsberater, Bilderberger und Mitglied des Komitees der 300 beschreibt in seinem Buch recht deutlich, um was es in der (von der Machtelite gesteuerten) amerikanischen Geostrategie geht: Sicherung von Ressourcen, Machterhalt und Machterweiterung mit allen Mitteln. Anhand der aktuellen Ereignisse in der Ukraine wird schnell deutlich, dass die in diesem Buch erwähnten Theorien genau so auch umgesetzt werden.

Das Buch ist in der deutschen Ausgabe vergriffen, kann aber sehr leicht als PDF-Version auf diversen Seiten gefunden werden…

Wir werden andauernd vom Weltsicherheitsrat (UNSC) belogen: Peter Scholl-Latour

VIDEO, 3min: Nachdem die Lüge rund um den Angriff in Afghanistan nochmals angesprochen wird (11. September…), platzt Scholl-Latour der Kragen: “…natürlich werden wir vom Weltsicherheitsrat ständig belogen… …wie naiv sind Sie eigentlich…” – Gibt grundsätzlich Stoff zum Nachdenken über all die “UN”-Organisationen, welche sich so gerne als die Verfechter der Menschenrechte darstellen, doch all zu oft alles andere als objektive Entscheidungen treffen (ein Machwerk der Elite eben).
Diesen Beitrag weiterlesen »

Germany Made in USA – wie die CIA Deutschlands Poltiker, Medien und Kultur installierte

VIDEO, 43min: Gekaufte Politiker, fremdgesteuerte Medien- und Kulturszene: bislang unveröffentlichte Dokumente enthüllen einen psychologischen Strategieplan für Deutschland.

Der Plan war “top secret”; sein Deckname lautete “Pocketbook”. Die Drahtzieher waren keine Politiker, sondern US-Agenten. Gesteuert und finanziert wurde die Kampagne von der CIA, die Handlanger der Geldelite. Der US-Geheimdienst beeinflusste die deutsche Kulturszene, unterstützte Medien, baute die Gewerkschaften auf und bezahlte Politiker.

Thomas Braden, Ex-Abteilungschef der CIA, hat die Aktivitäten koordiniert. Im Rückblick beurteilt er die CIA-Finanzierung westdeutscher Politiker so: “Ich bin froh, dass die CIA unmoralisch war, denn wir hatten den Kalten Krieg zu gewinnen.”
Diesen Beitrag weiterlesen »

Council on Foreign Relations – Beratung oder Diktat?

VIDEO, 1min: Hillary Clinton erweist sich sehr dankbar gegenüber dem “Council on Foreign Relations” für all die Vorgaben an die US-Regierung, was man zu denken hat und was man zu tun hat. Ein guter Hinweis auf die Rollenverteilung: wer trifft Entscheidungen (Think Tanks der Eliten z.B. CFR) und wer ist nur das ausführende Organ (Regierungen).
Diesen Beitrag weiterlesen »

I MACHTELITE

In dieser Rubrik: Alles zum Thema Elite: Wo gehen letztendlich die Zins- und Zinseszinserträge der Banken hin? Wer ist im Besitz dieser global agierenden Großbanken, welche ihre Macht in den letzten zwei Jahrhunderten v.a. dank Zinseszinsmechanismus zementiert haben?


KURZBESCHREIBUNG / ZIELE bzw. AUFGABEN

Die Herren des Systems, welche die Umsetzung ihrer Agenda sowie die weltweite Ausweitung des Systems als oberstes Ziel anvisieren.

AKTEURE:

- Besitzer der Fed
- alte Bankendynastien

TAKTIK / MITTEL ZUR UMSETZUNG

- Schaffung von Abhängigkeiten durch Führerschaft in ideologischen Zirkeln (Geheimgesellschaften)
- Aufrechterhaltung des gegenwärtigen Geldsystems als weltweites Druckmittel
- absolute Geheimhaltung durch Kontrolle der Medien



An der Spitze der uns alle betreffenden Machtpyramide steht eine global agierende Finanzelite. Diese Finanzelite besteht aus einigen wenigen Dynastien (allen voran Mitglieder der Gründer-Dynastien der amerikanischen privaten Zentralbank, Fed), welche ihren immensen Reichtum über Generationen hinweg stetig vermehren konnten. Ihr Besitz und ihre Beteiligungen (ihr Machtfundament), sind breit gestreut und global verteilt, somit jeder regionalen Krise erhaben. Diese Machtelite steuert unsere Politik, die Medien, unsere Geheimdienste und Streitkräfte. Zahlreiche sogenannte Superreiche gliedern sich dieser Geldmachtelite an, durch stetige Kapitalvermehrung wird auch deren Einfluss auf Wirtschaft, Politik und Medienwelt zunehmend größer. Allerdings bleibt der Machtzirkel innerhalb der Dynastien “unter sich”, d.h. es ist nicht möglich, von den unteren Schichten bis ganz an die Spitze aufzusteigen.

Die Mächtigen, ihre Einnahmen und “Verstecke”

Man kann davon ausgehen, dass die Machthaber des 19. und 20. Jahrhunderts auch heute noch an der Spitze der Macht stehen, ihren Einflussbereich und natürlich auch ihren Besitz stetig erweitern. Unser heutiges System ähnelt dem Feudalsystem vergangener Jahrhunderte, nur dass die „Könige“ heute weltweit agieren, also an kein festes Territorium gebunden sind und dass sie sich hinter Firmennamen, Banken, Beteiligungen etc. verstecken. Auch waren die Einnahmen der Könige natürlichen Grenzen (die Leistung der Arbeiter / Bauern) unterworfen, während die Einnahmen aus Zinseszins ins Unendliche ansteigen können und von realen, möglichen Wirtschaftsleistungen entkoppelt sind.

Wie mit Hilfe von Geld Macht wird

Mit diesen Geldern wurden einerseits nach und nach Organisationen und Think Tanks (z.B. Council on Foreign Relations) gegründet, um Ideen zu Machterhalt und -ausbau zu erarbeiten und an die jeweiligen Regierungen weiterzuleiten. Andererseits wurden Institutionen erschaffen, um die Umsetzung dieser Ideen “mit allen Mitteln, weltweit” zu ermöglichen, z.B. CIA oder Internationaler Währungsfonds IWF. Schließlich wurden und werden weltweit Militärs aufgerüstet (allen voran in den USA) um dann im Namen dieser “westlich orientierten Demokratien” oder Militärbündnisse (z.B. Nato) den Willen der Elite in letzter Instanz mit Gewalt durchzusetzen oder zumindest eine Drohkulisse aufzubauen.

Faktensammlung und Informationen über die Machtelite

Zu Beiträgen hinsichtlich dieser Eliten sind die „offiziellen“ Informationen ausgesprochen dünn gesäht – was auch Methode hat, so soll doch nach Möglichkeit von den wirklich Besitzenden bzw. Einflussreichen bestenfalls nichts erfahren werden. Diffamierungskampagnen, wie z.B. die Antisemitismuskeule bei Anprangerung des Geldsystems oder gewissen ideologisch-politischen Verbindungen (z.B. die Zionisten) haben durchaus System. Nur durch historischen Rückblick und diverser bekannter Machenschaften der immer gleichen Finanz-Dynastien (wie z.B. Rothschild) bzw. ideoligischen Verbindungen in den letzten zwei Jahrhunderten bekommt man eine Ahnung der wirklichen (möglichen) Besitzverhältnisse und somit Machtverhältnisse der heutigen Zeit. Immer wieder “verplappern” sich Politikermarionetten oder es sickern sog. “False Flag” – Operationen durch – diese wollen wir hier sammeln und aufzeigen. Verschwörungstheorien brauchen wir dazu keine, jeder kann und soll sich selber ein Bild anhand der Tatsachen machen.

LINK / BEITRAG EINREICHEN

Schicken Sie uns Ihre links zu Inhalten, die zu unseren Themenschwerpunkten passen könnten.

-> Beitrag an Medialeaks senden

BUCHEMPFEHLUNGEN

Zur Vertiefung der hier aufgeführten Thesen gibt es zahlreiche Bücher, manche sogar gratis als PDF-Ausgabe:

-> zu den Buchtipps